Winterliches Ratatouille

Winterliches Ratatouille

Zutaten für das Winterliche Ratatouille

Rezept des Monats Februar

Winterliches Ratatouille

Für Viele startet das Jahr mit guten Vorsätzen und eine gesunde, ausgewogene Ernährung steht dabei meistens auf Platz eins. Eine Ernährungsumstellung erscheint jedoch häufig als Mammutprojekt, deshalb ist es gut, dieses Vorhaben Schritt für Schritt anzugehen und sich kleinere Teilziele vorzunehmen.

Dazu trägt auch Ratatouille bei. Das beliebte Gemüseschmorgericht aus Nizza ist eine tolle Möglichkeit ein gesundes und nahrhaftes Gericht auf den Tisch zu zaubern.

Wir zeigen euch, wie ihr in wenigen Schritten eine winterliche Variante des Ratatouille zubereitet. Viel Spaß und lasst es euch schmecken! :)

Dieses Rezept wurde zur Verfügung gestellt von www.leichter-ernaehrungscoaching.de.

 

Zutaten & Zubehör

  • 400g Rosenkohl (frisch oder tiefgekühlt)
  • 250g Möhren
  • 150g Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • Jodsalz, Pfeffer, edelsüßes Paprikapulver & Kräuter der Provence

Zubereitung

  • Möhren waschen, schälen und in dicke Stücke schneiden. Vom Rosenkohl die Enden abschneiden, braune Stellen wegschneiden und waschen (bei tiefgekühltem Rosenkohl nicht nötig).
  • Zwiebeln schälen und grob würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  • Möhren und Rosenkohl zugeben und mit den Gewürzen abschmecken. Knoblauchzehen schälen, durch die Knoblauchpresse drücken und zum Gemüse geben.
  • Tomatenmark und Gemüsebrühe zufügen und zugedeckt ca. 15 Minuten kochen lassen.
  • Dann die Dosentomaten zum Gemüse geben. Alles etwa 5 Minuten einkochen lassen. Das Gericht nochmals mit den Gewürzen abschmecken und mit frischem Brot servieren.
Winterliches Ratatouille

Lasst es euch schmecken!

Weitere Ernährungstipps

Täglich mindestens fünf Portionen Gemüse und Obst verzehren!

  • Damit solltest du am besten direkt beim Frühstück starten.
  • Lege eine frische, aufgeschnittene Tomate mit auf dein Brot oder mische dir knackiges Obst in dein Müsli.

Frische und saisonale Produkte

  • Wenn es einmal schnell und einfach gehen soll, bietet sich auch eingefrorenes Gemüse und Früchte aus der Tiefkühlabteilung an (ohne Sauce oder andere Zusätze).

Ernährungskurse

mit der BERGISCHEN

Wir, die BERGISCHE, haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Gesundheitsförderung unserer Versicherten zu unterstützen.

Aus diesem Grund haben unsere Versicherten die Möglichkeit, sich im Rahmen des FlexiBonus² jährlich 2 x 250 € für zertifizierte Gesundheitskurse aus den Feldern Entspannung, Bewegung, Suchtprävention und Ernährung von uns erstatten zu lassen – ganz ohne Punkte sammeln.

Einfach Rechnung einreichen und Geld zurückbekommen. Das geht am schnellsten mit unserer App.

Weitere Infos zu unserem FlexiBonus²

Erdbeeren und Orangen

zur Blogübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen