Das erste Mal

Auge in Auge

Der 3D-Ultraschall hat aus ärztlicher Sicht in erster Linie einen medizinischen Nutzen. Fehlbildungen und körperliche Besonderheiten kann der Gynäkologe darauf viel besser erkennen als auf einem konventionellen Ultraschallbild.

Doch besonders gegen Ende der Schwangerschaft kann ein 3D-Ultraschall ein Erlebnis sein, das man nicht so leicht wieder vergisst. Plötzlich bekommt das Baby Gestalt. Das Bild hat eine Farbe, die der Hautfarbe schon recht nahe kommt. Die Gliedmaßen sind plastisch. Sie sehen Ihr Baby so richtig mit seinen ganz eigenen Gesichtszügen. Ein richtiger Charakter. Und nein, es ist keine Schande, wenn Mama oder Papa in diesem Moment die Tränen in die Augen steigen.

3D-Ultraschall ist keine Zusatzleistung mehr

Aufgrund der neuen Strahlenschutzverordnung sind seit dem 1. Januar 2021 3D- und 4D Ultraschall-Untersuchungen ohne medizinische Notwendigkeit verboten. Zwar sind Risiken und Gefahren einer Ultraschall-Untersuchung auch nach langjährigen Studien nicht bekannt, dennoch kann die Verwendung von Ultraschall-Geräten ohne medizinische Relevanz ein potentielles Risiko für das Baby darstellen.

Wir wissen – es gibt Schöneres als die Krankenkasse zu wechseln.

Deswegen ist bei uns der Wechsel auch so angenehm wie möglich: Ihr werdet Mitglied und wir machen für euch den Rest.

jetzt Mitglied werden