Vorsorgeleistungen der BERGISCHEN

Für Männer

Männer, traut euch!

Die BERGISCHE unterstützt Sie bei Ihrer Vorsorge!

„Männer gehen nicht zum Arzt!" ist ein Klischee, das Sie sicherlich schon häufiger gehört haben. Fest steht jedoch auch, dass Männer im Bundesdurchschnitt früher sterben als Frauen. Oftmals wird der „gefährlichere" und sorgenfreiere Lebensstil als Begründung und Ursache herangezogen. Hinzu kommt die Tatsache, dass Männer tatsächlich seltener als Frauen zum Arzt gehen, getreu dem Motto aus Omas Zeiten: „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!"

Wir von der BERGISCHEN wollen das nicht. Wir wollen, dass Männer für ihre Gesundheit sensibilisiert und ganz selbstverständlich ihre Vorsorgeuntersuchungen mitnehmen.

Die besonderen BERGISCHEN
Vorsorgeleistungen für Männer:

  • Hautkrebsscreening mit Auflichtmikroskopie (IGeL)
  • Glaukom-Vorsorge inklusive Messung des Augeninnendrucks und Spiegelung des Augenhintergrundes (IGeL)
  • FOBplus-Stuhltest (Darmkrebsvorsorge)
  • Osteoporose-Screening (Knochendichtemessung)
  • PSA-Wertemessung (Prostata) (IGeL)
  • Professionelle Zahnreinigung (70 € im Rahmen des Flexibonus oder kostenlos bei einem DentNet-Arzt)
  • Zahnersatz zum Nulltarif
  • Sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung und Beratung bei einem Vertragsarzt mit entsprechender Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“
  • Osteopathie-Behandlung bis zu 150 € im Jahr (Flexibonus)
  • Zertifizierte Gesundheitskurse mit einem jährlichen Budget von 2 x 250 € (Flexibonus)
  • Gesundheitsreisen
  • Reiseschutzimpfungen

Gesetzliche Vorsorgeleistungen

für Männer

Gesundheits-Check-Up mit Schwerpunkt Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie von Diabetes: Anamnese, körperliche Untersuchung, Überprüfung von Blut- und Urinwerten, Beratungsgespräch

Gezielte Anamnese, Tastuntersuchung der Prostata und der regionären Lymphknoten und der äußeren Genitale.

Bei der Darmkrebsfrüherkennung wird eine Untersuchung auf verborgenes Blut im Stuhl vorgenommen beziehungsweise maximal zwei Früherkennungs-Darmspiegelungen (Koloskopien) im Abstand von zehn Jahren durchgeführt.

Um sich vor Zahnerkrankungen zu schützen, können Versicherte, die das sechste, aber noch nicht das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben, einmal in jedem Kalenderhalbjahr zahnärztlich untersuchen lassen. Dabei wird der Befund des Zahnfleisches untersucht, auf die Ursache und Vermeidung von Zahnerkrankungen und auf Maßnahmen zur Schmelzhärtung der Zähne eingegangen.

Männer ab 65 Jahren haben Anspruch auf eine einmalige Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader.

Wir wissen – es gibt Schöneres als die Krankenkasse zu wechseln.

Deswegen ist bei uns der Wechsel auch so angenehm wie möglich: Sie werden Mitglied und wir machen für Sie den Rest.

jetzt Mitglied werden