Gamer aus Leipzig gewinnt E-Sport-Finale in der BayArena

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen

Solingen/Leverkusen. Florian Fietz aus Leipzig heißt der Sieger des FIFA-Finales vom überregionalen E-Sport-Turnier „Gesund zocken – gewusst wie“. Am Samstag lieferte er sich mit sieben weiteren Finalisten spannende Matches in der 19nullvier-Lounge der Leverkusener BayArena. Am Ende setzte Florian Fietz durch. Der Gamer freute sich über einen limitierten Gaming-Controller für die Playstation 5 im Look der BERGISCHEN, zwei VIP-Eintrittskarten für ein Heimspiel der Werkself und einen Pokal.

Mikail Emre aus Duisburg kämpfte sich auf den 2. Platz (Preis: Gaming-Controller für die PS5 im BERGISCHEN Look, Pokal.) Den 3. Platz belegt Sean Landwehr aus Leverkusen (Preis: Pokal). Auf dem Foto sehen Sie außerdem Tobias Theiner aus Aachen (4. Platz).

Die BERGISCHE KRANKENKASSE ist offizieller Gesundheitspartner des Leverkusener Erstligisten und organisierte das Turnier mit B04eSports bereits zum zweiten Mal. Die Finalisten waren zwischen 18 und 36 Jahre alt und kamen aus NRW, Untermeitingen und Leipzig. 133 Gamerinnen und Gamer hatten zuvor am Online-Qualifikationsturnier teilgenommen.

Ein Turnier, das E-Sport mit Gesundheitsförderung verbindet

Das Turnier fand erstmals vor Publikum statt. In der VIP-Lounge warteten auf die Besucherinnen und Besucher spannende FIFA-Matches und ein Programm rund um E-Sport und Gesundheitsförderung mit Info-Ständen und Kurzvorträgen von Experten. Physiotherapeut Lukas Gennrich und Sportpsychologe Martin Danel referierten über Ergonomie und mentale Skills. E-Sport-Profis von Bayer 04 Leverkusen coachten die Finalisten während des gesamten Turniers. Ein gesundheitsbewusstes Verhalten stand im Mittelpunkt. „Die Teilnehmenden erlebten im Spiel, dass ein guter Umgang mit sich selbst deutliche Auswirkungen auf die eigene Leistung hat“, erklärt Lukas Richter, E-Sport-Experte bei der BERGISCHEN und Organisator. „Das macht unser Event so besonders. Außerdem war das Ganze auch für Eltern interessant, die mehr über das Hobby ihrer Kinder erfahren wollten.“

Hintergrund

Wer bei der Vorrunde des Turniers mitmachen wollte, musste auf bkk.ngl.one zunächst Fragen aus dem Gesundheitsquiz der BERGISCHEN korrekt beantworten. Dabei half die Online-Broschüre „Gesund zocken - gewusst wie?!“. Diese gibt übrigens auch Eltern nützliche Tipps an die Hand. Richter: „Sie erfahren, wie sie die Gesundheit ihrer Kinder beim Ausüben ihres Hobbys unterstützen können. Gamerinnen und Gamer wollen gewinnen. Wir zeigen ihnen, wie sie Leistung im E-Sport mit Bewegung, Ernährung und mentalen Fähigkeiten verbessern.“ Nach dem Quiz stellten die Teilnehmenden ihre FIFA-Skills in einer Online-Vorrunde unter Beweis. Zwei Termine standen zur Auswahl. Die besten Spieler zogen in das Finale am Samstag.

Ihre Ansprechpartnerin:

Lilian Muscutt
Heresbachstraße 29
42719 Solingen
Telefon: 0212 2262-193
lilan.muscutt@bergische-krankenkasse.de

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen