Portrait von Anja Hüben

Krefelderin ist Mutbotschafterin der BERGISCHEN Krankenkasse

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen

Anja Hüben (55) will andere Frauen im Kampf gegen den Brustkrebs unterstützen

  • Zum Weltkrebstag: Die Mitfünfzigerin erzählt sehr persönlich von ihrer Erkrankung
  • Kampagne #touch klärt auf über die Themen Brust- und Hodenkrebs

Solingen/Krefeld. Mit der der Diagnose Brustkrebs brach Anja Hübens Welt im Jahr 2015 zusammen. Doch statt gegen die Krankheit anzukämpfen, entschied sich die Mitfünfzigerin aus Krefeld, mitzugehen. Mit durch die Tiefen, mit durch die Krise, aber auch durch die Türen, die sich plötzlich für sie öffneten. Mit unglaublicher Offenheit, viel Wärme und Empathie spricht sie über alle Facetten ihrer Erkrankung. Zu sehen ist Anja Hüben in mehreren Videos, die im YouTube-Kanal der BERGISCHEN Krankenkasse veröffentlicht worden sind. Weil Hüben so offen von ihrer Krebserkrankung spricht und damit anderen Frauen in vergleichbaren Situationen Mut machen will, hat die gesetzliche Krankenkasse mit Sitz in Solingen die Krefelderin zur Mutbotschafterin ernannt.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Etwa jede zehnte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens daran. Früh erkannt, sind die Heilungschancen bei den meisten Brustkrebsarten sehr hoch. Die BERGISCHE Krankenkasse macht mit ihrer Kampagne #touch.MissionMamma auf den Brustkrebs aufmerksam und möchte Frauen damit zur regelmäßigen Vorsorge motivieren.

Dazu gibt sie unterschiedliche Hilfen heraus: etwa die „Bergische Brust-Regel“, eine einfache und leicht nachzumachende Anleitung zum richtigen Abtasten der Brust. Diese ist als Video unter www.bergische-krankenkasse.de/touch abrufbar und kann als Tür- und Spiegelanhänger kostenlos bei der BERGISCHEN bestellt werden (E-Mail an die Adresse: socialmedia@die-bergische-kk.de).

An Männer richtet sich die parallele Kampagne #touch.Männersache. Sie hat zum Ziel, ein Bewusstsein für Hodenkrebs zu schaffen. Denn, was kaum bekannt ist: Auch junge Männer im Alter von 17 bis 37 Jahren können und sollten sich regelmäßig abtasten, um so die Gefahr für eine Hodenkrebserkrankung zu verringern.

Neben den Videos von Anja Hüben wird die #touch-Kampagne von zahlreichen Postings in sozialen Netzwerken begleitet. Als Mutbotschafterin spielt die ehemalige Textildesignerin eine herausragende Rolle. Mit ihrem Partner Aidara Seck veranstaltet sie Events und Workshops zu Trommeln und Afrikanischem Tanz. Nur wenige Jahre nach ihrer Reha hat sie dabei speziell Krebspatientinnen und -patienten im Blick. „Mit dem Krebs ist es wie mit einer Geburt“, sagt sie. „Jeder hat eine Vorstellung davon, doch in der Realität ist alles ganz anders. Es gibt ein Vorher und ein Nachher.“ Ihr Nachher ist so kraftvoll, wie man es sich kaum vorstellen kann: Die Mutbotschafterin der BERGISCHEN Krankenkasse hat sie noch ganz viel vor. Zum Beispiel mit Mitte 50 noch einmal ganz neu anzufangen – und endlich ihre eigene Tanzschule zu eröffnen.

  • Anja Hüben ist unter aidara-seck.de/haware und auf facebook, Xing, linkedIN und in Krefeld mit ihrem Atelier Eigen-Art zu finden.

 

Über Die BERGISCHE

Die BERGISCHE Krankenkasse ist eine für NRW und Hamburg geöffnete gesetzliche Krankenkasse. Mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Kundenzentren in Solingen, Wuppertal und Bergisch Gladbach sowie in der Hauptverwaltung in Solingen für mehr als 71.000 Kunden da. Bei der BERGISCHEN arbeiten Menschen, die Menschen mögen. Denn das Wichtigste ist ihnen der gute und vertrauensvolle Kontakt zu den Kunden. Deren Wohl und exzellente Gesundheitsversorgung liegen ihnen am Herzen. Grundlage dafür ist ein Team, das erfolgreich und innovativ im dynamischen Gesundheitsmarkt agiert. Der Slogan „Qualität mit Heimvorteil“ leitet sie bei ihrer täglichen Arbeit. Die BERGISCHE ist stolz auf ihre 150-jährige Tradition im Bergischen Land. Besuchen Sie uns im Internet unter: www.bergische-krankenkasse.de

Kontakt für Redaktionen:

Olaf Steinacker
Heresbachstraße 29
42719 Solingen
olaf.steinacker@die-bergische-kk.de
Telefon: 0212 2262-119

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen