Schlaf: Der unterschätzte Trainingspartner

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen
  • Zwei Wuppertaler Vereine bieten das Online-Projekt „FIT FOR SLEEP“ an, gefördert von der BERGISCHEN KRANKENKASSE.
  • Das Trainingsprogramm klärt über die Bedeutung des Schlafs auf, unterstützt die Gesundheit und steigert die sportliche Leistung.

Wuppertal, 09.02.2022. „FIT FOR SLEEP“ heißt ein 95-tägiges, wissenschaftlich validiertes Schlaftraining, das die BERGISCHE KRANKENKASSE derzeit fördert. Schlafcoach Bjoern Steinbrink leitet das Online-Projekt im Auftrag von zwei Wuppertaler Vereinen. Am 16. Februar 2022 startete das Trainingsprogramm für junge Athleten und Athletinnen des Leichtathletik Zentrums Wuppertal (LAZ). Ab 3. März 2022 trainieren Sporttreibende zehn Kurseinheiten lang ihren Schlaf – ein Angebot vom Hardt Tennis Club 1911 Wuppertal (HTC), bei dem auch Leute mitmachen dürfen, die keine Vereinsmitglieder sind. Das HTC-Projekt findet donnerstags um 18.30 Uhr statt, Anmeldung an kontakt@fit-for-sleep.de.

Die Sporttreibenden lernen zunächst, die Zusammenhänge zwischen Training und Stress besser zu verstehen. „Training ist wichtig und notwendig“, erläutert Schlaftrainer Björn Steinbrink, Mitgründer des „Careholdervalue-Instituts für Schlaf- und Regeneration“. „Aber Sporttreibende unterschätzen häufig den Stress, den die intensive Belastung im Körper auslöst.“ Außerdem sei die „Regeneration“, also die Erholung des Körpers, genauso so wichtig wie das Training selbst. Das sei zwar bekannt. „Trotzdem lassen das viele Menschen außer Acht.“ Dabei entstehe der Trainingseffekt im Ruhezustand. Steinbrink verdeutlicht das so: „Wussten Sie, dass Sie während der Regeneration mehr trainieren als im Training?“

Ein Ziel ist unter anderem die Verbesserung der Schlafqualität und, damit verbunden, die Verringerung von Ein- und Durchschlafstörungen. Steinbrink: „Die nächtlichen Regenerations-, Reparatur- und Wachstumsprozesse laufen dann ungestört ab.“ Das unterstütze die Gesundheit und fördere die Leistungsfähigkeit. Man werde weniger anfällig für Verletzungen. Die Muskulatur erhole sich besser, die Koordinationsfähigkeit nehme zu.

Jan Haufe, Vereinsvorsitzender LAZ: „Wir freuen uns, dass es die BERGISCHE KRANKENKASSE ermöglicht, unseren Athleten und Athletinnen ein so wichtiges Angebot zu machen – das Programm von Careholdervalue vermittelt die Inhalte in einer methodisch sehr spannenden und abwechslungsreichen Form.“

Jaqueline Stork, erste Vorsitzende des HTC: „Es wird immer über Training oder die besten Tennisschläger gesprochen. Aber wie wichtig Schlaf und Regeneration für den Erfolg sind, ist vielen nicht bekannt.“

Ihre Ansprechpartnerin:

Lilian Muscutt
Heresbachstraße 29
42719 Solingen
Telefon: 0212 2262-193
lilan.muscutt@bergische-krankenkasse.de

FIT FOR SLEEP

  • Fünf Einheiten als Online-Webinar. In fünf weiteren Einheiten folgt ein persönliches Coaching durch den Schlaftrainer.
  • Bei Bedarf kann jeder Teilnehmende den Schlaftrainer kontaktieren.
  • Ein persönlicher Zugang führt zum Online-Campus von FIT FOR SLEEP mit weitergehenden Informationen.
  • Die Ergebnisse des Schlaftrainings werden von jedem Teilnehmenden individuell in Form einer 24-Stunden-Uhr fixiert.

zur Presseübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen