Individuelle Gesundheitsleistungen (iGeL)

Augen auf als Selbstzahler

zur Blogübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen

Was sind iGeL?

IGeL sind Leistungen, die nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung in der vertragsärztlichen Versorgung gehören. Beispielsweise, wenn ihr gesundheitlicher Nutzen nicht ausreichend belegt wurde.

Das Angebot am Markt ist groß. Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten können so Leistungen anbieten, die Patienten grundsätzlich selbst bezahlen müssen.
 Wie kosmetische Operationen, besondere Materialien, Beratung bei Fernreisen oder besondere Vorsorgeuntersuchungen.

Mehr Informationen zu diesen Leistungen finden Sie auf igel-monitor.de, einem unabhängigen Portal des Medizinischen Dienstes und patienten-information.de, einem Service des Ärztlichen Zentrums für Medizin im Auftrag der Bundesärztekammer und Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Das sollten Sie wissen

Als Patient sollten Sie im vertrauensvollen Kontakt mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin informiert und aufgeklärt werden: Wieso kann für Sie eine iGeL-Leistung persönlich Sinn machen? Ihre Beratung sollte frei sein von kommerziellen Interessen und der Sorge, ohne die iGeL nicht ausreichend medizinisch versorgt zu sein.

Üblicherweise werden Sie dann darüber informiert, welche individuellen Vorteile sich Ihnen bieten und weshalb die Leistung nicht zum Leistungskatalog der Krankenkassen zählt. Zum Beispiel bei einer zahnmediznischen Versorgung, wie der professionellen Zahnreinigung (PZR). Die PZR kann dabei helfen, die Mundhygiene zu verbessern und langfristig die Entstehung von Karies bis hin zu dem Bedarf von Zahnersatz zu vermeiden. Dennoch bietet sie auf wissenschaftlicher Basis keine medizinischen Vorteile. In diesem Fall können Sie die Kosten und Nutzen für sich selbst immer abwägen.

Mehrkostenvereinbarungen für kieferorthopädische Behandlungen

Auch zahnmedizinische Leistungen außerhalb des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenversicherung können Ihnen als Patient gegen Mehrkosten angeboten werden. Genau wie bei iGel-Leistungen sollte Sie Ihr Arzt oder Ihre Ärztin objektiv und vertrauensvoll über die individuellen Vorteile und Mehrkosten aufklären. Bei kieferorthopädischen Behandlungen können beispielsweise hohe Mehrkosten durch „schönere“ Klammern und Material verursacht werden.

Haben Sie Fragen?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem jeweiligen Fachteam beraten Sie gerne vertrauensvoll. Rufen Sie uns einfach an oder schicken eine Nachricht.

Alternativ stehen Ihnen auch die die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZV) und die Ärztekammer zum Thema der individuellen Gesundheitsleistungen zur Verfügung. 

Tipp: BERGISCHE zahlt für iGeL

Im Rahmen unseres Bonusprogrammes können Sie sich eine Reihe ausgewählter iGeL-Leistungen von uns anteilig oder komplett erstatten lassen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier (Liste) und auf bergische-krankenkasse.de/flexibonus (Voraussetzungen).

zur Blogübersicht

Danke für das Feedback!

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig und hilft uns intern bei der Aufbereitung von Artikeln. Ihre Bewertung wird nicht veröffentlicht und es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

BEITRAG BEWERTEN
Beitrag teilen

Hier fühle ich mich wohl, hier will ich bleiben.

Die BERGISCHE hat das, was ich gut finde. Das ist meine Krankenkasse! Ich will jetzt gleich Mitglied werden.

Meine neue Krankenkasse: Jetzt wechseln