Gesundheitsbewusstes Zocken

mit der BERGISCHEN an deiner Seite

Wusstest du, dass sich ein gesunder Lifestyle nicht nur positiv auf deinen Alltag auswirkt, sondern auch bei der Steigerung deines Leistungsvermögens an der Konsole hilft? Das ist der Grund, warum die BERGISCHE Krankenkasse sich im eSports engagiert und eine Verknüpfung zwischen Gaming & Gesundheit herstellt.

Dazu liefern wir dir in unseren 4 Tutorials Bewegung, Ernährung, Medienkompetenz und Psyche hilfreiche Tipps & Tricks, wie du deiner Gesundheit und deinem Gaming positive Reize setzen kannst.

Die BERGISCHE Krankenkasse ist dein Gesundheitspartner im eSports!

Aktuelles

BERGISCHE Krankenkasse Gesundheitsquiz & FIFA Turnier

Level 3 von 4 completed – die Finalteilnehmer stehen fest. Die Top 4 konnten sich zunächst über das Gesundheitsquiz für das Turnier qualifizieren. Im Online-Qualifikationsturnier bewiesen die Top-4 ihre Qualität an der Konsole und stehen zurecht im Finale in der BayArena, das am 7. September 2021 in der BayArena ausgetragen wird.

Neben einem Profi-Controller im BERGISCHEN Look erhält der Sieger Tickets für ein Bundesliga-Topspiel in der BayArena.

Wir bezuschussen deinen neuen Gamingstuhl

Nach jedem Zocken schmerzt es dir im unteren Rückenbereich oder in den Schultern?

Dann sag ade zu schlechter Körperhaltung und Rückenschmerzen, denn mit unserem FlexiBonus2 kannst du Punkte für deine Gesundheit sammeln und eine Prämie von bis zu 100 € für deinen neuen, sytlischen und ergonomischen Gamingstuhl investieren.

Auf die Plätze, fertig, sitzen!

Was bedeutet eSports?

Begriffsdefinition

eSports wird als „der unmittelbare Wettkampf zwischen menschlichen Spieler/innen unter Nutzung von geeigneten Video- und Computerspielen an verschiedenen Geräten und auf digitalen Plattformen unter festgelegten Regeln“ bezeichnet. (Quelle: E-Sport Bund Deutschland e.V.)

Der Begriff eSports (oder E-Sport) kommt aus dem Englischen und setzt sich aus „e“ für electronic (engl. für elektronisch) und dem klassischen Begriff „Sport“ zusammen.

 

Die wichtigsten Facts

zum Thema Zocken zusammengefasst

Ist Gaming gesund?

Definitv!

  • Gaming hat einen positiven Einfluss auf deine kognitiven und kreativen Fähigkeiten
  • Gaming optimistisch, denn du lernst Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen
  • Spiele spornen an und fördern die Selbstmovitation und das Durchhaltevermögen bei Niederlagen
  • Gleichzeitig helfen sie dabei, gesteckte (virtuelle) Ziele zu erreichen
  • Du kannst soziale Kontakte durch das gemeinsame Hobby Gaming aufbauen.
  • Du lernst im Team worauf es im sozialen Miteinander ankommt: Kommunikation, Fairness und Zusammenhalt
  • Nichtsdestotrotz ist es wie alles im Leben: die Menge und das richtige Maß sind entscheidend. Eine zu lange Spieldauer kann den gegenteiligen Effekt auslösen.

Warum wird mir beim Zocken schlecht?

Wenn dir beim Zocken schlecht wird, leidest du vermutlich unter dem Motion-Sickness-Effekt. Die Bewegungen deines virtuellen Charakters, vermischt das Gehirn mit dem Stillstand deines Körpers. Das Gehirn verinnerlicht nicht, dass wir eine andere Figur in der Ego Perpsektive spielen. Du unterliegst sozusagen einer Halluzination, die der Körper durch Übelkeit versucht zu umgehen. Um Motion-Sickness zu verhindern, spiele Genres, die statischer sind, wie Echtzeit-Strategiespiele oder lege häufiger eine Pause ein.

Werden die Augen schlechter durch das Zocken?

Das ist von Person zu Person individuell. Eine pauschale Aussage lässt sich an dieser Stelle nicht treffen. Ego-Shooter beispielsweise können die Augen trainieren: Sie lernen, Kontraste und Graustufen feiner zu unterscheiden. Das Auge lernt mit und stellt sich den visuellen schnellen Bewegungen und Herausforderungen. Zu langes Starren auf den Bildschirm macht die Augen allerdings trocken und strengt sie an. Kurzsichtigkeit wird oftmals als Folge von zu langem Computerkonsum in Verbindung gebracht. Wie immer gilt: Pausen einlegen und den Augen eine Pause gönnen.

Welche Gefahren gibt es beim Zocken?

Viele Spiele haben ein sogenanntes Belohnungssystem. Itemkiste hier, Levelaufstieg dort – ganz egal in welchem Genre du dich bewegst: Das Spiel wird dich mit Erfolgen und Herausforderungen antreiben und "ködern". Das ist nichts Schlechtes, denn es macht Spaß besser zu werden und weiterzukommen. Allerdings besteht die Gefahr, dass du dich in eine Suchtspirale begibst, aus der du nur schwer wieder herauskommst. Dazu zählt auch die Mechanik der Loot-Boxen, die ein beliebtes Instrument der Spieleentwickler sind. Diese Boxen kannst du mit Echtgeld öffnen und bekommst als Belohnung virtuelle Skins, oder bestenfalls Items die dir  einen Vorteil im Spiel verschaffen können. Dieser Pay to Win Spirale solltest du genau beobachten und abwägen, ob es dir das sprichwörtlich "wert" ist.

Vergewissere dich also immer, dass die wahren Aufgaben und Herausforderungen nicht nur im virtuellen Spiel, sondern auch im Alltag von dir bewältigt werden . Mit einem gewissenhaften Umgang bleibst du Frau und Herr der Lage und förderst die positiven Aspekte, die das Zocken mit sich bringt.

Join our team!

Bei uns ist der Krankenkassenwechsel so angenehm wie möglich: Du wirst Mitglied und wir machen für dich den Rest.

jetzt Mitglied werden